Dr. Wolz fördert die Pflanzung von 50 Birken

Anlässlich des 50. Firmenjubiläums spendet Dr. Wolz seiner Heimatgemeinde 50 Birken, die in Zusammenarbeit mit der Hochschulstadt Geisenheim und Andreas Mello, dem Besitzer des Birkenhofes, gepflanzt wurden. Die landschaftsprägende Allee entsteht im Stadtteil Marienthal im Rahmen des Projektes „Grünes Geisenheim“. Außerdem wurden zwei weitere Bäume für die Müller-Thurgau-Straße gespendet.

„Wir sind sehr dankbar eine Firma wie die Dr. Wolz Zell GmbH in unserer Stadt ansässig zu haben, die sich den Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz verschrieben hat und somit unsere Hochschulstadt Geisenheim in der ökologischen Entwicklung unterstützt,“ freut sich Bürgermeister Christian Aßmann. Die Dr. Wolz Zell GmbH unterstützt damit das städtische Ziel, das Stadtklima durch das vermehrte Setzen von Pflanzen und Bäumen zu verbessern.

Die Vertreter der Stadt, Bürgermeister Christian Aßmann, Dr. med. Georg Wolz, David Wenzel und Andreas Mello

Eine junge Allee-Birke, die mit Hilfe eines 60-Liter-Wassersacks gegossen wird.

Dabei hat der Einsatz für die Umwelt bereits Tradition bei Dr. Wolz. Das Unternehmen heizt mit Erdwärme und gewinnt seinen Strom mithilfe einer eigenen Photovoltaik-Anlage. Zudem fördert Dr. Wolz seit vielen Jahren die kostenlose Verteilung von Saattüten für Wildblumen an die Bürger, um damit einen Beitrag gegen das Artensterben leisten zu können. „Da ich sehr naturverbunden bin, achte ich nicht nur darauf, dass die Rohstoffe unserer Präparate aus natürlichen Quellen stammen, ich möchte auch aktiv daran arbeiten, dass die schöne Natur in unserer Heimat und damit die Lebensqualität gefördert wird“, so Geschäftsführer Dr. med. Georg Wolz, der auch zukünftig Projekte zum Schutz der Natur und Artenvielfalt unterstützen möchte.

Teilen Sie diesen Artikel:

Zurück zur Übersicht